Was bedeutet Entrepreneur bzw Entrepreneurship?

Gemeinsamkeiten zwischen Unternehmer und Unternehmerin

Ein sehr wichtiger Aspekt, der hervorgehoben werden muss, sind neben der Definition von Unternehmer und Unternehmerin auch die Stereotypen, die in gewisser Weise implizit damit verbunden sind. Auf diese Stereotypen werden wir später noch zu sprechen kommen, aber es ist sehr wichtig, sie zu erwähnen, denn der Hauptunterschied zwischen Unternehmer und Geschäftsmann, den ich in dieser Analyse festgestellt habe, ist ein Unterschied im Konzept, in der Vision, in der Mission und vor allem in der Beurteilung durch die Menschen und sich selbst.

Das Werturteil und der tatsächliche Unterschied zwischen Unternehmer und Unternehmerin hängt von jedem selbst ab, da es keine allgemeingültige Wahrheit gibt, um diese Begriffe zu analysieren. Das bedeutet, dass Sie, nachdem Sie die Hauptmerkmale von Unternehmern und Geschäftsleuten entdeckt haben, eine Vorstellung davon bekommen können, welche Konzepte Sie haben und worin der Unterschied für Sie besteht.

Denn unabhängig davon, ob Sie Unternehmer oder Unternehmerin sind, haben Sie wahrscheinlich eine Vorstellung davon, was Ihre Arbeit für Sie bedeutet, und das ist es, was wirklich zählt. Andererseits können das Alter und die persönlichen Erfahrungen, die Sie gemacht haben, einen erheblichen Einfluss auf Ihre Vision als Geschäftsmann und Unternehmer haben.

Wer ist ein Unternehmer?

Es wurde vorgeschlagen, diesen Artikel oder Abschnitt mit dem Bereich «Unternehmertum» zusammenzulegen (siehe Diskussion). Sobald Sie den Inhalt zusammengelegt haben, beantragen Sie hier die Zusammenlegung der Geschichte. Diese Mitteilung wurde am 11. Juni 2020 veröffentlicht.

Ein Unternehmer ist eine Person, die eine Gelegenheit erkennt und in Kenntnis der Risiken die notwendigen Ressourcen organisiert, um (einzeln oder gemeinsam) ein Unternehmen oder einen Betrieb zu gründen[1][2], um diese Gelegenheit zu nutzen und einen entsprechenden Gewinn zu erzielen.

Die meisten Definitionen des Begriffs «Unternehmertum» konzentrieren sich auf die Gründung und Führung eines Unternehmens, da die Gründung eines Start-ups mit hohen Risiken verbunden ist. Ein erheblicher Teil der Unternehmen muss aufgrund fehlender Finanzmittel, schlechter Geschäftsentscheidungen, einer Wirtschaftskrise, eines fehlenden Marktes oder einer Kombination all dieser Umstände schließen. Arieu bezieht sich auf den Prozess der Entwicklung des Unternehmertums auf der Grundlage des Modells von Wissen, Handeln und Motivation (CAM) und schlägt die Inhalte vor, die im Bildungssystem angeboten werden sollten.[8] Arieu bezieht sich auch auf den Prozess der Entwicklung des Unternehmertums auf der Grundlage des Modells von Wissen, Handeln und Motivation (CAM) und schlägt die Inhalte vor, die im Bildungssystem angeboten werden sollten.

Ricardo Salinas Pliego

Man kann davon ausgehen, dass die Rolle des Unternehmers drei verschiedene Funktionen hat: die des Eigentümers, Kapitalisten oder Finanziers; die des Managers oder Verwalters; und die des Unternehmers oder Innovators, d.h. des Risikoträgers.

Jean-Baptiste Say schlägt in seinem Traité d’économie politique von 1803 vor, dass «es selten ist, dass solche Unternehmer so arm sind, dass sie nicht wenigstens einen Teil des Kapitals besitzen, das sie einsetzen»; dass «er das Bindeglied der Kommunikation zwischen den verschiedenen Klassen von Produzenten ist, wie zwischen Produzenten und Konsumenten». «Er leitet das Geschäft der Produktion und ist der Mittelpunkt vieler Begegnungen und Beziehungen; er macht aus seinem Wissen und dem Unwissen der anderen und aus jedem zufälligen Vorteil der Produktion Gewinn»; dass «das Verdienst des Kaufmanns, dem es gelingt, durch gutes Management dasselbe Kapital zur Vergrößerung eines Geschäfts ausreichen zu lassen, genau dem des Ingenieurs entspricht, der die Maschinerie vereinfacht oder produktiver macht», und stellt gleichzeitig fest, dass «der Unternehmer allen Risiken ausgesetzt ist, aber andererseits alles ausnutzt, was für ihn günstig sein kann»[2].

Unterschied zwischen Unternehmer und Geschäftsmann Schlussfolgerung

Obwohl das eine das Ergebnis des anderen ist, sind Verantwortung und Erfahrung der Schlüssel zur Identifizierung der beiden. Hier erklären wir Ihnen, was die Unterschiede zwischen einem Unternehmer und einer Unternehmerin sind.

Bevor man weiß, inwiefern es sich um Gegensätze handelt, muss man definieren, wer ein Unternehmer ist und wer ein Unternehmer ist. Josué Rodríguez, Wissenschaftler an der Wirtschaftsfakultät der Nationalen Autonomen Universität von Mexiko (UNAM), definiert sie wie folgt:

Nachdem wir nun beide Personen definiert haben, wollen wir uns die Unterschiede zwischen ihnen ansehen. Die erste davon ist die Einstellung. Während ein Unternehmer sich darauf konzentriert, ein starkes und rentables Unternehmen zu entwickeln, indem er Strategien umsetzt, konzentriert sich ein Unternehmer darauf, an seinem Projekt zu arbeiten, bis es erfolgreich ist, egal wie hart er oder sie arbeiten muss. Die Unternehmerin oder der Unternehmer ist enthusiastisch und von ihrer oder seiner Motivation angetrieben.

Und da wir schon dabei sind, der zweite Unterschied ist die Arbeitsweise. Wie Sie wissen, fängt der Unternehmer allein an und ist es gewohnt, selbständig zu arbeiten, er erledigt sogar mehrere Aufgaben allein, trägt also die volle Verantwortung.

Acerca del autor

admin

Ver todos los artículos