Wie viel mal schneller ist eine SSD als eine HDD?

Festplatte hdd

SSD-Festplatten SSD-Festplatten haben eine bis zu zehnmal schnellere Zugriffszeit als herkömmliche Festplatten und weisen einen geringeren Verschleiß auf, da SSD-Laufwerke keine mechanischen Teile haben, sondern fest sind.

Bei der Überprüfung der Lesegeschwindigkeit wird ermittelt, wie lange es dauert, etwas vom Gerät zu öffnen (zu lesen). Die Schreibgeschwindigkeit ist das Gegenteil, d. h. wie lange es dauert, etwas auf dem Gerät zu speichern (zu schreiben).

Defragmentieren Sie die SSD nicht Defragmentierung wird für SSDs nicht empfohlen, da dies ihre Leistung verschlechtert. Solid-State-Laufwerke werden automatisch sortiert und ihre Leistung wird nicht durch das «Durcheinander» beeinträchtigt, das bei Festplatten auftritt.

Ssd vs hdd geschwindigkeit

SSDs sind schnellere und modernere Datenspeichergeräte. Wie HDDs können sie Terabytes an Daten speichern, aber im Gegensatz zu HDDs kann auf jedes Datenelement auf einer SSD sofort zugegriffen werden. Das bedeutet, dass Sie mit einer SSD große Dateien in Sekunden statt in Minuten laden können.

Festplattenlaufwerke haben eine sehr große Oberfläche, auf die geschrieben oder von der gelesen werden kann. Wenn Daten von einer Festplatte gelesen oder auf sie geschrieben werden, muss sich ein physischer Sensor an die richtige Stelle auf dem Laufwerk bewegen, wie bei einem Plattenspieler.

Solid-State-Laufwerke sind schneller als Festplattenlaufwerke und in allen anderen Kategorien außer dem Preis gleich. Unter diesem Gesichtspunkt sind SSDs besser als HDDs. Obwohl SSDs im Preis sinken, sind sie immer noch teurer als herkömmliche Festplatten. Möglicherweise möchten Sie nicht so viel in eine SSD investieren, wenn eine HDD Ihre Anforderungen ebenfalls erfüllen kann.

Wenn Sie Fotos oder Videos bearbeiten, können Sie wahrscheinlich von den Leistungsvorteilen von SSDs profitieren. Aber die meisten von uns sind keine Multimedia-Redakteure. Mit diesem Vorbehalt auf dem Tisch, lassen Sie uns schauen, welche Art von Erfahrung SSDs bieten.

Ssd vs hdd windows 10

Solid-State-Laufwerke verändern das Produktivitätstempo. Anstatt darauf zu warten, dass Ihr Computer hochfährt und Anwendungen lädt, können Sie Ihre Aufgaben erledigen. Bedienen Sie mehr Kunden. Mehr Bestellungen versenden. Verarbeiten Sie mehr Daten. Öffnen Sie alles in Ihrem digitalen Arbeitstag schneller und ohne Verzögerung.

Dann machen Sie weiter und stellen Sie sich vor, dass jetzt nicht nur Sie schneller arbeiten können, sondern auch alle anderen in Ihrem Unternehmen. Ihr Unternehmen ist in der Lage, sich schneller zu bewegen, Kunden besser zu bedienen und die Konkurrenz zu übertreffen. Wenn Unternehmen auf SSDs umsteigen, überwinden sie den größten Zeitverlust, von dem sie nicht wussten, dass er existiert: mechanische Festplatten. Entdecken Sie weitere Vorteile von SSDs.

Wartezeiten scheinen irrelevant zu sein, aber im Laufe des Tages schränken sie das, was Sie tun, ein.  Wechseln Sie zu Solid-State-Laufwerken und gewinnen Sie die Zeit und Produktivität, die Sie durch Festplatten verloren haben.

Geschwindigkeit ssd

Ein HDD (Hard Disk Drive) ist ein älteres Speichergerät, das mechanische Platten und einen beweglichen Lese-/Schreibkopf für den Datenzugriff verwendet. Ein SDD (Solid-State-Drive) ist ein neuerer, schnellerer Gerätetyp, der Daten auf Speicherchips mit Sofortzugriff speichert.

Sie sind auch stoßfest. Festplatten haben bewegliche Teile. Wenn Sie einen Laptop auf den Boden fallen lassen, ist es sehr wahrscheinlich, dass sich der Lese-/Schreibkopf einer klassischen Festplatte bewegt, was zu einem Datenausfall führen kann. Dies ist bei SSDs nicht der Fall.

Sie müssen sich nicht immer für das eine oder das andere entscheiden. In einigen Fällen haben wir «hybride» Computer. Die Systempartition, die das Betriebssystem, die Anwendungsprogramme und häufig verwendete Dateien enthält, ist auf einer SSD installiert. Andere Daten, wie z. B. Filme, Fotos und Dokumente, werden auf einer herkömmlichen Festplatte gespeichert, die eine größere Kapazität und geringere Kosten aufweist.

Theoretisch gilt: Je mehr Daten in eine Zelle geschrieben werden, desto schneller verschleißt sie. Heute überlebt eine dieser Zellen etwa 3000 Schreibzyklen, was auf den ersten Blick nicht viel zu sein scheint. Durch das Prinzip des Wear-Levelings sorgt der SSD-Controller jedoch dafür, dass die Schreibvorgänge gleichmäßig verteilt werden, um den «Zelltod» zu minimieren. Darüber hinaus enthalten moderne SSDs zusätzliche Zellen, um die beschädigten zu ersetzen. Dies wird als schlechte Blockverwaltung bezeichnet und ist der Grund dafür, dass größere SSDs eine längere Lebensdauer haben.

Acerca del autor

admin

Ver todos los artículos